Mittwoch, 22. Februar 2012

Ein echtes Werk der Buße

Mein Bußwerk am heutigen Aschermittwoch: Handwerker im Haus.
Man bekommt ein völlig neues Verhältnis zur Zeit oder auch zu den bislang als selbstverständlich erachteten Dingen des täglichen Lebens wie z.B. Licht oder warmes Essen. Man lernt auch die Demut neu kennen und die Stille schätzen. Und wenn der Handwerker dann mindestens eine Stunde zu spät zum vereinbarten Termin erscheint, erlebt man sogar theologisch den Übergang von der eschatologischen Naherwartung zur eschatologischen Stetserwartung. Wenn er dann endlich da ist, kann man sogar so etwas wie eine „Kairos“-Erfahrung machen. Dazu passt der Satz aus der heutigen Lesehore aus dem Buch Jesaja: „Man nennt dich den Maurer, der die Risse ausbessert, den, der die Ruinen wieder bewohnbar macht.“
Also mein Tipp für die Fastenzeit: Wer noch etwas für sich tun möchte, wende sich vertrauensvoll an seinen Elektriker!

1 Kommentar: