Samstag, 24. März 2012

Endlich Wochenende!

In den letzten Tagen war es hier auf dem Blog etwas ruhiger. Das liegt keineswegs daran, dass es mir die Sprache verschlagen hätte - obwohl ich gestern in einem Vortrag etwas über "minimale Theologie" gehört habe, und dass es allen in der Kirche gut tun würde, etwas wortkarger zu werden (gar nicht schlecht, da fallen mir gleich eine ganze Reihe Leute ein) - nein, ich habe sehr viel gearbeitet, war mit Muck mehrmals beim Tierarzt und renoviere ganz nebenbei noch die Küche. Warum machen Wissenschaftler die bahnbrechendsten Entdeckungen, sind aber nicht in der Lage, einen Nagellackentferner für Wandfliesen zu erfinden???
Mit dem aktuellen "Muck-Foto" der Woche von heute morgen wünsche ich allen ein schönes, sonniges und entspanntes Wochenende. Von Katzen kann man in dieser Hinsicht sehr viel lernen...
PS: Was mir gerade noch so auffällt, da fliegt der Papst nach Mexiko und wird von 700000 Menschen begeistert empfangen und weder meiner Tageszeitung noch dem ZDF (zumindest heute-online) ist das eine Meldung wert. Aber ich wollte mich ja heute nicht ärgern.

Kommentare:

  1. Also ich habe die Kleberückstände an den Küchenfliesen durch "Einweichen" mit Soda und dann Abschrubben mit Soda wegbekommen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Hinweis! Jetzt ist es leider zu spät, ich habe die "klassische" Variante mit Hammer und Meißel gewählt. Aber die neuen Fliesen sind schon dran, jetzt warte ich nur noch auf Schreiner und Elektriker, seufz!

      Löschen
  2. Wenn es mal wieder "pickt" und nicht abgeht:
    "Nitrozelluloseverdünnung" aus dem Baumerkt. Stinkt gewaltig, ist brennbar und selbstentzündlich, aber bei Schreinern und Malern seit altersher beliebt!

    AntwortenLöschen