Freitag, 11. Mai 2012

Erstkommunionvorbereitung - oder was eigentlich?

Die Gemeindereferentin will den Kindern in der Erstkommunionvorbereitung beim Rundgang durch die Kirche den Tabernakel erklären und fängt folgendermaßen an: "Ja, Kinder, wenn bei euch zuhause Essen übrigbleibt, was macht ihr denn dann damit?" Tönt eine Mutter von hinten: "Na was schon? Nix, bei uns werden die Reste weggeschmissen!"
Ende der Katechese.
In der Dankandacht waren übrigens noch nicht einmal die Hälfte der Kinder.

"Einen neuen Aufbruch wagen!" - Jau, dann fangt gleich mal in Wanne-Eickel an!

Kommentare:

  1. Das ist doch der Wahlbezirk von Ingrid Fischbach (CDU). Die gehört aber wohl nicht zum ZdK.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt hätte ja Frau Fischbach vielleicht etwas mehr Zeit, sie ist ja nicht Ministerin geworden...

      Löschen
  2. Sag, dass das nicht wirklich passiert ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Doch leider! Vielleicht sollte man den Kindern wieder erzählen, dass Jesus im Tabernakel wohnt. Das ist zwar etwas schräg, geschadet hat es aber auch nicht.

      Löschen
  3. so schräg fand ich das als Kind gar nicht, dass es zwar Vorhänge, aber kein Fenster hatte, das fand ich als Kind schon etwas merkwürdig. Jesus im Kühlschrank, nun,das hätte ich wahrscheinlich wirklich schräg gefunden.

    AntwortenLöschen