Dienstag, 29. Mai 2012

Qualitätsjournalismus im WDR

Vorhin war in der "Aktuellen Stunde" ein Bericht über das momentane Theater im Vatikan. Etwas reißerisch in der Anmoderation und mit entsprechender Musik unterlegt. Kann man meinetwegen machen. Dazu kurze Statements eines WDR-Kirchenredakteurs und des KNA-Chefs. Das war soweit auch ok. Dass dann aber in den Filmbeiträgen laufend der unbescholtene zweite Privatsekretär als der verhaftete Kammerdiener dargestellt wird, das ist schon richtig schlecht, ganz ganz schlecht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen