Mittwoch, 13. Juni 2012

O Antoni, hör uns an!

Ein altes Wallfahrtslied aus Österreich:

1. Sei gegrüßet von uns allen
die wir dir zu Füßen fallen,
unser Schutzherr, unser Schild,
O Antoni Gnadenbild.
Wir sind kommen nach Geziemen,
dir ein Danklied anzustimmen.
O Antoni, hör uns an,
hier vor deinem Gnadenthron.

2. Tausend Dank sei dir gesungen
von getreuer Diener Zungen
für so groß und manche Gnad'
die dein Huld uns gönnet hat;
Eben dieses will uns lehren,
deine Ehre zu vermehren,
hier versammelt am Altar
dir ein Opfer reichen dar.

3. Wer wird alle Gnaden nennen,
wer wird g'nungsam all's bekennen,
was du uns oft unverweilt
durch dein' Fürbitt' mitgeteilt?
Oft den Sonnenschein, oft Regen,
da wir baten derowegen,
haben wir nach Haus' gebracht,
und durch wen? Durch deine Macht.

Wunderbar, oder? Auch die Melodie ist volksliedhaft beschwingt. Die Wallfahrtskirche zum hl. Antonius in der Radmer/Steiermark war vor 20 Jahren für so manchen als "Ferialchorherrenstift" ein echtes Refugium, lange ist's her...
Das Lied hat insgesamt sechs Strophen, in der letzten wird der hl. Antonius auch gebeten, "unser Erzhaus Österreich" zu schützen. Aber ich finde die anderen Strophen nicht - heiliger Antonius, HILF!!!

1 Kommentar: