Dienstag, 17. Juli 2012

Jon Lord: Child in time

Jon Lord war der Begründer und legendäre Organist von "Deep Purple", der einstmals lautesten Band der Welt. Von Kindheit an klassisch an Klavier und Orgel ausgebildet, arbeitete er als Jazzmusiker und Schauspieler und hat dann gemeinsam mit dem kongenialen Gitarristen Ritchie Blackmore und "Deep Purple" Rockgeschichte geschrieben.
Hier hängen noch Plakate für ein angekündigtes Solokonzert.
Gestern abend ist Jon Lord im Alter von 71 Jahren an Krebs gestorben. R.i.p. 
Er war einer der ganz Großen und der WDR spielt schon den ganzen Tag "Deep Purple". Da könnte man beim Autofahren mal wieder richtig aufdrehen, die Sonnenbrille aufsetzen, die Scheibe runterkurbeln, den Arm raushalten und verängstigte Schnulzenrentner an der Ampel zum Weinen bringen. Wenn es nicht so regnen würde...
Ich würde hier jetzt gerne als Hommage "Child in Time" von der "Live in Japan"-LP, einer der besten Liveplatten überhaupt, spielen. Aber Hochladen funktioniert leider gerade bei mir bei Blogger nicht. Vielleicht macht es ja jemand anderes!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen