Freitag, 6. Juli 2012

Mucks Leseecke: Wer liest-hört-sieht-was?

Nein, Muck liest nicht. Zumindest habe ich ihn noch nie dabei angetroffen. Dass er lesen könnte wenn er wollte, steht für mich außer Frage, denn intelligent genug dafür ist er. Zumindest halte ich ihn für schlauer als den mittlerweile weggezogenen Nachbarn "Glubsch-Oppa", der immer über den Zaun schrie oder unsere ehemalige Küsterin Frau Sch., die nach 10 Jahren Küstertätigkeit immer noch beim liturgischen Farbenraten durchgefallen wäre.
Vielleicht hat Mucki auch einfach keine Zeit zum Lesen und zu viele Revierverpflichtungen. Musik hört er aber recht gerne. Allerdings kugelt er sich vor den Boxen meist bei so seltsamen Sachen wie "Earth, Wind and Fire" oder "Kool and the Gang". Vielleicht liegts an der Kastration.
Also des Katers natürlich.
Lange Vorrede: Mit "Mucks Leseecke" möchte ich eigentlich ein wenig in Austausch kommen über das, was man gerade so liest, hört oder sieht. Ich könnte mir vorstellen, dass dabei ganz interessante Sachen zu Tage treten und man darüber miteinander spannend diskutieren könnte!
Ich mache dann auch heute gleich mal den Anfang: Auf dem Tisch und noch nicht angefangen liegen gerade "Vornehm geht die Welt zu Grunde" von Monika Gräfin Metternich - das "Lob des Sonntags" hat mir gut gefallen und ich bin mal auf dieses Buch gespannt, nachdem mir die Lektüre des Manieren-Buches des äthiopischen Prinzen nicht ganz leicht von der Hand ging, sowie "Grappa lässt die Puppen tanzen" von Gabriella Wollenhaupt. Die Grappa-Krimis lese ich ganz gerne, weil auch viel Bekanntes aus der Nachbarstadt auftaucht. Im CD-Player läuft gerade "Night Prayers" von David Ianni, das ist der Musiker, der bei der letzten Heiligenkreuzer CD einige Stücke mit dem Klavier begleitet hat. Der erste Eindruck ist schon mal gut. Und als aktuelle DVD hätte ich noch "Die Sopranos" zu bieten, die Geschichte einer Mafiafamilie aus New Jersey. Nichts für schwache Nerven aber echt sehenswert.
Was gibts noch?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen