Freitag, 17. August 2012

Bald ist Wochenende!

Eine ereignisreiche und mit Arbeit angefüllte Woche neigt sich dem Ende zu. Gestern abend hatten wir unseren traditionellen "Hüttenabend" in der Grabelandhütte eines Freundes, ich hatte schon einmal davon berichtet. Diesmal war es etwas speziell, da Achmed, der neue türkische Gartenmitbesitzer, anfangs auch noch da war (da war der Grill für die Schweinesteaks auch noch nicht in Betrieb, "kannsu Pepperoni, willsu?") und die Bierversorgung streikte. Das ließ sich aber Gottseidank schnell beheben, sonst hätte der Getränkeshopheini auch ein echtes Problem bekommen...
Vorhin hatte ich dann eine Beerdigung bei der dem Verstorbenen seine Prinz-Heinrich-Mütze mit ins Grab gegeben wurde (wer Herbert Knebel kennt, weiß wie so ein Ding aussieht), d.h. sie wurde der Urne aufgesetzt und das war schon "a bit strange". Kann man machen...
Und daheim reifen die Trauben, ein echter Ruhrgebietstropfen: Südlage mit Blick aufs Stahlwerk...
Allen ein schönes, sonniges und erholsames Wochenende!

Kommentare:

  1. Auch Pepeoni darf man im Ramadan erst nach Sonnenuntergang essen - aber ich weiß ja nict, wann´s los ging.

    AntwortenLöschen
  2. Das stimmt natürlich, es ging gegen 18 Uhr los und da war es noch hell. Achmed hat uns die Dinger ja auch nur gegeben und nicht selber gegessen. Die Bierversorgung ging übrigens nicht, weil bei so einem 5-Liter-Faß der ausgeliehene Zapfhahn nicht seinen Dienst erfüllt hat. Was auch gut war, denn beim Auseinanderbauen stellte sich raus, daß wohl alle Zapfhahnvormieter das Ding nicht wirklich gereinigt hatten. Dafür gab es dann Flaschenbier in so einer Art Kühlschlafsack. Das war ok. Außerdem Zigarren, darauf konnte ich trotz ernsthaftem Termin am nächsten Tag nicht verzichten. Und der Ruhrgebietswein muß nicht geschwefelt werden, das macht das Stahlwerk ganz von alleine...

    AntwortenLöschen