Dienstag, 13. November 2012

Hochemotionales Thema!

Ein toter Junge, der BVB, die Kirche und die Grabgestaltung: Viel mehr Emotionen können kaum zusammenkommen.
Hier der nicht ganz untendenziöse Artikel auf "Der Westen", hier der etwas ausgewogenere Bericht der "Ruhr-Nachrichten" mit dem nicht ganz unwichtigen Hinweis, dass die Eltern des Kindes keine Kirchenmitglieder sind und der Junge auch nicht getauft war. Bleibt noch zu bemerken, dass der namentlich erwähnte Geistliche nicht verantwortlicher Pfarrer bzw. Leiter des Pastoralverbundes ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen