Donnerstag, 14. November 2013

Geduld und Geheimnis

"Ja, den Hauptunterschied zwischen dem Glauben und dem Atheismus sehe ich in der Geduld. Atheismus, religiöser Fundamentalismus und leichtgläubiger religiöser Enthusiasmus sind sich auffallend ähnlich in dem, wie schnell sie fertig sind mit dem Geheimnis, das wir Gott nennen - und eben deshalb sind alle diese drei Positionen für mich in gleichem Maße unannehmbar. Mit einem Geheimnis darf man nie "fertig sein". Ein Geheimnis lässt sich - im Gegensatz zu einem Problem - nicht "erobern"; man muss geduldig an der Schwelle zum Geheimnis ausharren und in ihm verweilen. Es innen, im Herzen tragen, wie es im Evangelium von Jesu Mutter heißt, es dort reifen und dadurch sich selbst reifen lassen."

Tomas Halik: Geduld mit Gott, Freiburg 2010, 9f.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen