Donnerstag, 26. Dezember 2013

Nicht nur in Köln...

... auch unsere kleine beschauliche Ruhrgebietsbronx hatte heute ihren Zwischenfall vor Beginn des Hochamtes: "Da sieht man mal, was Alkohol aus Menschen machen kann!" sagte der Pfarrer, und meinte damit (hoffentlich) nicht den Gesang unserer Choralschola, sondern einen armen Irren, der jetzt schon zum wiederholten Male das Bedürfnis verspürte, der versammelten Gottesdienstgemeinde seine in mehrfacher Hinsicht sehr intensive Spiritualität lautstark darstellen zu müssen. Ließ man ihn sonst recht hilflos gewähren, fanden sich aber heute dankenswerter Weise einige Männer, die ihn mit etwas Überzeugungsarbeit nach draußen begleiteten, wo ihn schließlich die Polizei in Empfang nahm. Bei allem verständlichen Ärger, finde ich, gilt bei solchen Ereignissen: Gelassenheit bewahren.
Allen Stephans und Stephanies alles Gute zum Namenstag, allen anderen einen schönen zweiten Weihnachtstag!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen