Freitag, 10. Januar 2014

ICH

Morgengedanken: Sind euch, liebe Leserinnen und Leser, auch schon Menschen begegnet, die ihren Namen in Emails und anderen Schriftstücken immer groß schreiben, also z.B. "Viele Grüße, NEPOMUK"? - Ich finds penetrant.
Was wollen uns diese Menschen damit wohl sagen? Oder, spitz gefragt, welche Größe fehlt ihnen, dass sie schon ihren Namen immer GROSS schreiben müssen? Da muss doch etwas anderes sehr, sehr klein sein. Oder ist man so von sich überzeugt, dass man gar nicht anders kann als seinen Namen groß zu schreiben, weil man seiner umfassenden Persönlichkeit sonst nicht anders Raum geben könnte? - "Die anderen bewundern mich, Du solltest es auch tun!"...
Man weiß es nicht und will es auch gar nicht. Aber wenn man etwas mehr mit ihnen zu tun hat, merkt man, dass "ICH" auch immer groß geschrieben wird, zumindest im übertragenen Sinne. Manchmal wundert man sich.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen