Sonntag, 22. März 2015

Passionssonntag: Zwei alte Hungertücher

Ab heute werden die Kreuze und Bilder verhüllt. Es ist wie mit der Liebe: Was man wirklich für jemanden empfindet, merkt man wohl am eindrücklichsten und schmerzlichsten, wenn er einem entzogen ist. Und wenn er dann wieder da ist, sieht man ihn wie mit neuen Augen.
Hier zwei schöne Hungertücher aus dem 17. Jhdt. in Marienbaum, dem ältesten Wallfahrtsort am Niederrhein, zwischen Kalkar und Xanten gelegen und auch von Kevelaer nicht weit. Ein Besuch lohnt sich. Allen einen schönen Sonntag!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen